• Karl

Sie, 21 Jahre und ich bin 61

Aktualisiert: Jan 31

Abschied einer Epoche in meinem Leben.

Ein Lebensabschnitt, ging zu Ende und ein Neuer begann.

Es war im Jahr 200o sie kam und mein Unternehmen ging 2001 .

Ohne finanzielle Nöte, sondern weil ich es beschloss. Nach 10 Jahren und 1,8 Mio Fahrkilometern verkaufte ich mein Fuhrunternehmen.

Die Gründe dafür hab ich ja in der Vergangenheit lernen dürfen.

Bauchgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstkritik .Diesmal war ich hell wach,ich ahnte was auf die gesamte Branche zukommen würde. Speditionssterben in den Jahren 2001 bis 2004. Einführung der Autobahn -maut in Deutschland ist nur einer der Gründe. Ich sollte recht behalten.

Ich kündigte meinen Abgang, 1 Jahr vor dem von mir beschossenen Ende an.

Keiner verstand warum.

Nur einer war glücklich,und zwar Ich.

Für alles gibt es eine Zeit,nichts währt ewig.

Show-down :

Mein Fahrzeug mein Trailer alles blieb verkauft zurück.

Sie ,holte mich ab und wir fuhren am 28.07.2001 bei 28 C plus und Sonnenschein zusammen in die Freiheit.

Seit dem sind wir dicke Freunde,bis Heute.

Sie ist also zu recht, das erste Teammitglied .

Sie ,ist immer für mich da . Sommer und Winter. Und sie sieht noch genauso gut aus wie am ersten Tag.



31 Ansichten0 Kommentare
 

©2020 Kultur Geschichte Technik. Erstellt mit Wix.com