• Karl

Beistand ! Eine Frage der Ehre! Revision 1

Aktualisiert: 21. März

Lieber Leser !

Menschen haben Träume ,von Freiheit Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung.

Ihr Recht auf Leben in Frieden und Freiheit, ist nicht verhandelbar.

Es ist ein Privileg, im Rückblick auf das eigene Leben , festzustellen es im Frieden und Freiheit verbracht haben . Das ist im Bewusstsein meiner Generation fest verankert.

Ich sage Heute,: Wir hatten Glück ! Nie hielt der Frieden in Europa so lange wie nach dem 2. Weltkrieg. Das hat uns eine tolle Zeit beschert., Doch diese Zeit ist zu Ende.

Welches Ausmaß an Zerstörung in Europa gerade angerichtet wird, kann nicht richtig sein denn es verachtet die Menschen und deren Unversehrtheit.

Frauen und Kinder, bringen sich zu Millionen in Sicherheit und entfliehen der Apokalypse.

Ich verweise an dieser Stelle an meine wunderbare Partnerin, die einen guten Job leistet.

Sie hat vier Menschen aus der Ukraine bei sich aufgenommen .


Kultur Geschichte und Technik sollte eigentlich ein Reisetagebuch für das kgt-Team werden. Nur für uns wollten wir schreiben und reisen.

Sie leistet Hilfe mit ihrer Gruppe ,für die Menschen aus ihrer Heimat .in selbstloser Weise.

Ihre Familie ist in der Ukraine und kämpft um ihr Leben.



Was unvorstellbar war, ist jetzt Realität ! Geschrieben wurden die Sätze von Zbigniew Brzezinski, (selbst Ukrainer und Berater von US. Präsident Jimmy Carter)Diese Zeilen sind ein Vierteljahrhundert alt, doch sie lesen sich wie von heute. „Die Unabhängigkeit der Ukraine beraubte Russland seiner beherrschenden Position am Schwarzen Meer, wo Odessa das unersetzliche Tor für den Handel mit dem Mittelmeerraum und der Welt jenseits davon war.“ – „Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr.“ – „Unter geopolitischem Aspekt stellte der Abfall der Ukraine einen zentralen Verlust dar, denn er beschnitt Russlands geostrategische Optionen drastisch.“ Das hätte beachtet werden sollen als die Zeit gekommen war.

Ich sehe jedoch das Leid der Menschen egal ob Mann , Frau oder Kind.

Sie tragen keine Schuld ,sie wollen leben. Ihr Leid ist entsetzlich .

Bitte verzeiht meinen kleinen geistigen Ausflug in die Politik ,

Unsere Politiker wissen das besser als ich! Sie haben Zbigniew Brzezinski gelesen und sind bestens gerüstet ! Oder ?

Wir alle wollen Frieden doch haben wir auch die Hausaufgaben dazu gemacht ?

An dieser Stelle möchte ich an Historiker wie Daniele Ganser aus der Schweiz verweisen !

Hier wird beleuchtet was tatsächlich war.

Eine weiße Weste hat da kein Land.

Grundsätzlich darf die Menschen-Familie sich nicht gegenseitig umbringen.

Diese Forderung ist elementar und selbstredend .

Ich verbleibe in der Hoffnung , dass Kriege im 21 Jahrhundert der Diplomatie weichen.

Frieden und Freiheit sollte unser Ziel sein.


1 Woche später findet der erste Ausflug des kgt-Teams mit Rita aus der Ukraine statt.

Bei Sonnenschein und stattlichen 10 C° durften wir von Abensberg über Weltenburg, Essing nach Riedenburg . Ein toller Tag und eine klare Ansage.



Holzbrücke in Essing



Lyna und Rita unser Gast


Lyna und Rita


Karl und Rita

www.kgt-reisen.com Wir sind das Team !


Riedenburg Park !


Danke fürs lesen !






126 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen