• Karl

Leben im Reisemobil.

Aktualisiert: Mai 13

Lieber Leser!

Diese Seiten sollen die Problematik des Wohnmobilkaufs widerspiegeln und keine Belehrung sein. Meine Recherche die sich über mehrere Jahre erstreckt, handelt vom Plan und von der Umsetzung .

Fragen über Fragen, wer bin ich was will ich machen.

Wichtig bist nur Du selbst ! Es gilt genau zu analysieren welchen Zweck deine Reisen erfüllen sollen. Bist du alleine oder zu zweit ? Gehst du essen, oder möchtest du möglichst selber kochen ? Teilt dein Partner deine Ansichten oder eher nicht. Möchtest du im Reisemobil leben oder nur Wochenendausflüge machen ? Das Wollen und das können hängt von der Zeit ab, die du im Wohnmobil verbringen willst.

Was machst du bei 3 Wochen Regen, würdest du es ertragen oder resignieren? Welche deiner Hobbys kannst du im inneren deines Mobiles ausführen ?

Wenn diese Fragen geklärt sind, ahnst du worauf ich hinaus will. Dein Traum und die Wirklichkeit sprechen verschiedene Sprachen.

Um den Traum zu leben, musst du ehrlich zu dir selbst sein.

Das Privileg Zeit haben, trifft nur auf die Unabhängigen und die Rentner zu .

Was kann schlimmeres passieren, als ein für deine Reise gerüstetes Fahrzeug in einer Scheune verrotten zu lassen, weil du in tägliche Arbeitsprozesse eingebunden bist.

Um 4 Wochen im Jahr in den Urlaub zu fahren genügt dir vielleicht ein Kastenwagen, die übrigens super ausgebaut sein können.

Du brauchst keine Scheune ,der Parkplatz ist vor der Türe.

Wie viele Kilometer möchtest du in einem Jahr im Durchschnitt fahren ?

Fährt der PKW im Anhänger mit ? Wichtige Frage denn an dieser Stelle musst du eine Entscheidung treffen. LKW-Technik oder Transporter ?

Diese Entscheidung, ist elementar und kann später nicht rückgängig gemacht werden.

3 Liter Hubraum ist Transportertechnik 4,6 -6,9 liter ist LKW Technik. ein 8,8 ton Fahrwerk

abgelastet auf 7,49 ton ist State off the Art. Allerdings besteht auch auch die Möglichkeit auf 10 ton. oder gar ein 12 ton. Fahrwerk umzusteigen.


Der Unterschied, ist bei der LKW-Technik der Leiterrahmen ist gebaut zum Lasten schleppen. Die Bremsen Druckluft gesteuert und Zwangs -gebremst durch Federspeicherbremszylinder .Keine Luft, kein fahren. Das Fahrzeug steht wie ein Fels in der Brandung. Deshalb laufen diese Fahrzeuge erst mal im Stand bis die 2 Kreis Druckluftanlage auf 8,5 Bar durch den Kompressor aufgefüllt wurde.Die Handbremse funktioniert ebenfalls mit Druckluft. Sollte der Druck langsam über Nacht abfallen so würde der Federspeicher die Bremsung des Fahrzeugs mechanisch übernehmen. Kühlung des Motors ist für Hänger-betrieb ausgelegt.

Meist ist ein Visco-Lüfter verbaut dessen Drehzahl mit der Motor-wärme ansteigt.

Damit ist die Drehzahl des Lüfters gemeint nicht die Motordrehzahl.

Industriemotoren deren Hubraum da beginnt, wo er beim Transporter aufhört. Auch Transporter können natürlich Anhänger ziehen, doch meist führt das zu hohen Motortemperaturen und damit hohem Verschleiß.

Die Laufleistung übersteigt die der Transporter um das mindestens Dreifache.

Der Aufbau deines fahrbaren Apartments ist jetzt verrottungsfrei und das Fahrzeug leben

kann 25 Jahre und mehr erreichen.

Warum nenne ich keine Marken ? Weil es sich um Industriefahrzeuge handelt und dort die Standards im Logistik-betrieb gesetzt werden. Sie fahren zu abertausenden auf unseren Straßen, von uns Wohnmobilisten unerkannt weil wir sie im Kleid des LKW nicht erkennen.

Alle Marken erfüllen dort den Anspruch, zuverlässig und gut.

Bei guter Pflege ist diese Technik im Wohnmobil kaum zerstörbar.

Jetzt gilt es aufzupassen ! Die Wahl 4 oder 6 Zylinder Motor.

Subjektiv würde ich mich für die Variante mit 6 Zylindern entscheiden !

Doch hier ist die Grenze für 7,5 ton erreicht.

Vierzylinderfahrzeuge sind ca.: 6,7 ton schwer 9 m lang 2,5 m breit und 3,3 - 3,7 m hoch.

Sechs Zylinder bringen es schon mal auf 7,2 ton Leergewicht bei gleicher Größe.

Eine Auflastung auf 8,8 Tonnen ist dann erforderlich, da 2 Personen und 300 l Frischwasser mit 200 l Diesel bereits eine Überladung darstellen.

Das Fahrzeug kann das, nur du darfst es nicht .


Das ist folgenschwer weil die Fahrerlaubnis C dann in Kraft tritt.

Für dich kein Problem ? Aber dein Partner hat keine !

Wer, fährt dein Fahrzeug von Spanien nach Hause wenn du dir beim Wandern den Fuß brichst ? Bringt es wirklich so viel Mehrwert, die Grenze von 7,5 ton zu überschreiten ?

Zugegeben, cool ist das schon wenn der Kleinwagen aus der Heckgarage rollt.

Die Fahrzeuglänge würde 10,00 m bis 11,60 m betragen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 12 ton haben. 6 Zylinder und 6,9 l Hubraum ist Pflicht.

Deine Reise beginnt hier und nicht beim Händler deines Vertrauens.

Bist du technisch versiert, oder musst du für alles in die Werkstatt ?

Hast du Werkzeug für anfallende Reparaturen dabei ?

Vom Drehmomentschlüssel bis zum Schlagschrauber ? Kannst du die Technik verstehen die in deinem Mobil verbaut ist ?

Es sind oft Kleinigkeiten, doch sie müssen gemacht werden.

Du benutzt ein Wunderwerk an Technik, behandle es gut und dir wird alles zurückgegeben.

Du wirst auch deinen Fahrstil anpassen müssen, weil du jetzt in anderem Kleid in der Profilliga spielst.

Dein Fahrzeug kann eine Länge von 16 m mit entsprechendem 3,5 ton Anhänger erreichen. Das ist nur 0,5 m kürzer als ein Euro-sattel der maximal 16,5 m länge misst. Bedenke dein Fahrzeug hat 220 PS die der Profis 500 PS. Du wirst also mit schwimmen im Heer der LKW und zwar hinten! An dieser Stelle verweise ich auf die

Stellplatz- Karte von Konrad Hartmund deren Wichtigkeit du jetzt erkennst . (siehe verlinkte Seite ) !! Du siehst im Video wie du auf den Stellplatz kommst. Europaweit absolut genial gemacht und easy zu bedienen.


https://www.haco-video.de/ Reisemobil von HACO Konrad Hartmund

Bei Fernreisen auf Autobahnen, genauso wie in engen Ortschaften.

Das kostet Schweiß und Nerven, es geht oft um wenige Zentimeter die über Sieg und Niederlage entscheiden.

Tatsache ist, du wirst lernen müssen mit Wind, Regen und Schnee klar zukommen.

Ich weiß worauf ich mich einlasse, denn mein Plan ist fertig.

Ich hatte großes Glück, ich durfte von Profis lernen die zu meiner Anfangs- Zeit 5 Millionen km und mehr gefahren waren. Ich musste mich zum Ende meiner Karriere nach 1,8 Millionen Kilometern scherzhaft noch als Kilometersäugling bezeichnen lassen.

Ob mit Tiefladern in den Iran oder Turin- Hamburg die Fahrmechanik und das überwinden von Entfernungen findet im eigenen Kopf statt.

Ich nenne es mentales Überwinden von Entfernungen.

Mehr dazu an anderer Stelle.

Danke !

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen