• Karl

Vorwort: Reisemobile und Kaufempfehlung

Aktualisiert: Feb 7


Von Moby Dick bis tote Hosen !

Die Entscheidung, sich eins zu kaufen und wenn ja welches.

Welche Größe soll es denn haben was muss beachtet werden ?

Die Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Marken und Konzepte ist hoch interessant.

Einen Tag Google und schon fällt der Groschen !

Nein, tut er nicht, Weil sich die Produktwerbung der Hersteller, mit den eigenen Wünschen und Träumen vermischt .

Die Werbung verspricht Freiheit und Abenteuer ! Die eigenen Illusionen mit dazu und schon ist der erste Fehler passiert. Oft teure Fehler die sich bitter rächen und

manchmal irreparabel sind.

Tipp 1 Niemand beeinflusst dich beim Kauf! Du entscheidest ganz alleine , besichtigst

und gehst nach Hause, (Ohne Emotionen zu zeigen) Keine Diskussionen vor den Verkäufern. Sie sind Profis und merken sofort welche Art Kunden sie vor sich haben.

Die Prämienverkäufer versuchen Zeitdruck aufzubauen. Kaufen sie sonst ist er weg , Na und ? Ich habe beobachtet,dass manche Fahrzeuge über mehrere Jahre beim Händler standen.Du hast alle Zeit der Welt. Je grösser um so länger stehen diese Fahrzeuge.

Wer falsch kauft kauft zweimal. Ich musste bei meiner Recherche feststellen,dass nach dem Kauf des lieb gewonnenen Fahrzeugs ,Unsummen in die Technik investiert werden müssen. Bis dann endlich das Traumfahrzeug Gestalt annimmt.

Wäre man an dieser Stelle, mit anderen Überlegungen heran gegangen hätte der eine oder andere Fehler sicher vermieden werden können.

Das Wohnmobil ist ein Werkzeug ! Das Ziel ist das Reisen !

Unterteilt in drei Schienen und nach Fahrerlaubnis, bedeutet das kleine Fahrzeuge bis 3,5 ton . Mittlere Fahrzeuge bis 7,5 ton und über 7,5 ton bis 18 oder 24 ton.

Keines dieser Fahrzeugkonzepte ist schlecht ,es dient jedes einem bestimmten Zweck.

Ich werde auf deren Technik, später näher eingehen.

Tipp 2 Gehe nicht ohne eigenes Konzept zum Fahrzeugkauf ! Mach eine Checkliste und hake darauf alles ab, wenn du ein Fahrzeug besichtigst. Sollte der Händler nicht auf deine Checkliste eingehen,so hat er eigene Fahrzeuge im Kopf die der gerne verkaufen würde.

Das endet dann mit teuren Nachrüstungen deinerseits,und Gewinnmaximierung seinerseits.

Nachrüsten von Anhängerkupplungen, Hubstützen und Batteriesysteme sind besonders teuer.

Beschädigungen aller Art bei gebrauchten Fahrzeugen. z.B.:

Es werden beschlagene Fenster bei den Integrierten Reisemobilen vom Verkäufer herunter gespielt. Alles nicht so schlimm,ist bloß bei Regen. oder Nebel !!

Wohl gemerkt, der Schaden der hier als nicht so schlimm dargestellt wurde kostet dich je Seite 2000.-Euro macht zusammen 4000.- Euro..

Für dieses Geld hättest du deine erste Reise schon finanziert.

Wenn du merkst auf deiner Liste bleibt zu viel offen dann geh einfach such weiter !

Ich werde für euch, eine Mustercheckliste erstellen. (ist online)Ich habe auch einige Besichtigungen hinter mir,aus denen ich meine Erfahrungen und Schlüsse gezogen habe.

Ein Reisemobil, ist kein neuer Kühlschrank oder ein neues Sofa.

Es spielt in der Liga eines Apartments oder gar einer Eigentumswohnung..

Resümee:

Deine Reise beginnt im eigen Kopf !

Soundanlage , Gimmicks aller Art, das kann nachgerüstet werden,doch die grundlegende Technik sollte als Standard vorhanden sein.

Eigene Checkliste erstellen und damit auf die Fahrzeug-suche gehen.

Zeit haben und warten können ! Wenn du deinen Plan fertig hast erkennst du dein Traumfahrzeug unter duzenden von Angeboten.


Bei 7,5 Tonnen Fahrzeugen erwarte ich:

Hubstützenanlage, Klimaanlage, Rückfahrkamera,Anhängerkupplung,LED-Beleuchtung

Automatikgetriebe,Alarmanlage, Ersatzrad mit Halterung,Unfallfrei, Fußbodenheizung,

SAT-Anlage, 2 Fernseher, 2 Gasflaschen mit Duo-Control und optional einen Gastank.

In dieser Preisklasse ist das Standard.

Sollte das Fahrzeug vom definierten Standard abweichen, würde ich die Nachrüstung vom Kaufpreis abziehen. Sollte der Händler bei fehlender Grundausstattung nicht bereit sein zu verhandeln,ist das kein Problem.Suche weiter und werde glücklich. Freue dich über gescheiterte Verhandlungen die haben das Potenzial.

Nichts kann dich von deinem Vorhaben abbringen ein Wohnmobil zu kaufen.


Danke !



33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen